Solarstrom mit dem intelligenten PIKO Speicherwechselrichter von KOSTAL
Intelligent. Kommunikativ. Unabhängig.

Mehr Unabhängigkeit, weniger Stromkosten: Solarstrom effizient erzeugen mit dem PLENTICORE plus

Günstigen Strom produzieren und speichern, ohne Abhängigkeit von Stromversorgern und umweltfreundlich – das ist keine Zukunftsmusik. Der Speicherwechselrichter PLENTICORE plus 5.5 erzeugt Energie und speichert sie in der BYD Battery Box H11.5 fast ohne Verluste. So können Sie bis zu 1.107 € pro Jahr sparen.

Unabhängig und flexibel mit dem PIKO BA

Ihre unabhängigen und flexiblen Einsatzmöglichkeiten

Mit dem PLENTICORE plus produzieren und nutzen Sie Ihren eigenen Strom rund um die Uhr. In Verbindung mit dem Speicher BYD Battery Box können Sie die produzierte Energie fast verlustfrei speichern und so pro Jahr bares Geld sparen. Denn die Kombination aus beiden Produkten hat mit 91,4% die höchste Systemeffizienz. Dies hat die "Stromspeicher-Inspektion 2018" der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wissenschaftlich bestätigt.* 
Und dank der hohen Flexiblität des PLENTICORE plus können Solarmodule je nach Sonneneinstrahlung montiert werden, wodurch die Ausrichtung des Daches keine Rolle spielt. Denn mit Hilfe des selbstlernenden Schattenmanagements reagiert der PLENTICORE plus auf die Sonneneinstrahlung und holt so immer das Beste aus der Sonne raus. 

*Alle Infos finden Sie unter www.stromspeicher-inspektion.de

Ihre intelligente Energieorganisation

Der eigene Strom, über den Tag hinweg produziert und gespeichert, ermöglicht Ihnen zu jeder Zeit das Fernsehen oder Kochen ohne einen Zukauf von Energie. Auf die unterschiedlichen Anforderungen im Haus kann das intelligente Energiemanagement des PLENTICORE plus voll automatisch und ohne Komfortverlust reagieren. Sie haben zu jeder Zeit eine garantierte Versorgung mit Strom unter der Prämisse des maximalen Eigenverbrauchs.
 
Lernen Sie die Energieflüsse in Ihrem Haushalt besser kennen. Dabei unterstützen Sie die zwei KOSTAL-Tools die KOSTAL Solar App  und das PIKO Solar Portal. Beide zeigen Ihnen die zur Verfügung stehende Energie sowie die Höhe Ihres Strom- und Eigenverbrauchs auf. So können Sie Haushaltsgeräte nutzen, wenn Solarstrom vorhanden ist und optimieren dadurch Ihren Eigenverbrauch. 


Die PIKO Solar App

Ihre Kommunikationsmöglichkeiten

Neben der lückenlosen Überwachung Ihres Speichersystems und damit den Schutz Ihrer Investition in die Zukunft, können Sie den PLENTICORE plus mit weiteren Smart Home Anwendungen verbinden. Das Gerät verfügt über die Schnittstellen EEBus und SunSpec*, so dass hier der Steuerung der Energie viele Möglichkeiten gegeben sind. 
Unkomplizierte Energieeffizienz durch lückenlose und bequeme Überwachung

Die Stromspeicher-Inspektion und ihr Ergebnis genau erklärt

Was die Studie aussagt und welchen Vorteil Sie als Kunde davon haben.

System Performance Index

Mit einer Systemeffizienz von 91,4%, dem System Performance Index (kurz SPI), ist die Kombination aus dem Speicherwechselrichter PLENTICORE plus 5.5 mit der BYD Battery-Box H11.5 das Photovoltaik-Speichersystem mit dem besten Ergebnis der Stromspeicher-Inspektion der Hochschule für Wirtschaft und Technik Berlin. 

Der SPI wird in der Studie "Stromspeicher-Inspektion 2018" ermittelt. Der SPI liefert dabei einen ökonomischen Wert, welcher die mögliche Senkung der Stromkosten pro Jahr bei Einsatz des betrachteten PV-Speichersystem zusammen beschreibt.

Der SPI berechnet sich durch die reale Kostenersparnis gegenüber der idealen Kostenersparnis. Ein ideales System, welches keinerlei Verluste aufweist, käme auf eine Ersparnis von 1.211 Euro im Jahr und entspricht somit einem SPI von 100 Prozent. Demnach weicht das hocheffiziente KOSTAL-System unter realen Bedingungen nur knapp 100 Euro von einem idealtypischen ab. Als Referenz für das Idealsystem wird ein Haus mit einem Stromverbrauch von 5.010 Kilowattstunden/Jahr und einer Solaranlage von fünf Kilowatt herangezogen.

Der SPI wurde ins Leben gerufen, um das Zusammenspiel der am Markt verfügbarer Komponenten (Wechselrichter / Batterie / PV-Module) im Gesamtsystem vergleichbar zu machen und so mehr Transparenz für den Kunden zu schaffen.

Mit dem ersten Platz in dieser Studie und der höchsten Systemeffizienz bieten wir Ihnen bei KOSTAL mit dem PLENTICORE plus 5.5 und der BYD Battery-Box H11.5 die perfekte Kombination für effiziente Photovoltaikanlagen. Überzeugen Sie sich selbst!


So funktioniert Photovoltaik

SmartHome - kinderleicht
  • Wie wird aus Sonnenlicht elektrischer Strom? Das funktioniert mit einer Photovoltaikanlage. 
    „Photo“ kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet Licht. 
  • Ein Solarmodul ist eine dunkle Platte, die auf dem Hausdach befestigt ist. Es hat mehrere kleine Teile, die man Solarzellen nennt. Sie sind ungefähr so groß wie eine Handfläche.
    Die Strahlen der Sonne treffen auf das Solarmodul und die darin enthaltenen Zellen erzeugen dann den Strom. Dieser Strom wird als Gleichstrom bezeichnet.
  • Der Gleichstrom fließt nun zum KOSTAL Wechselrichter und dieser wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um. Dies ist notwendig, da die Geräte im Haushalt nur mit Wechselstrom nutzbar sind.
  • Zuerst fließt der Wechselstrom in den Einspeisezähler, damit wir wissen wie viel Strom wir erzeugt haben.
  • Der Strom wird in das Hausnetz geführt, damit wir ihn z.B. über die Steckdose verbrauchen können. 
  • Durch den gewonnen Strom können wir alle möglichen Geräte im Haus mit Energie versorgen und z.B. unsere Waschmaschine benutzen, fernsehen oder unser Elektro-Auto aufladen. 
  • Wenn wir mal weniger Strom verbrauchen, als die Sonne geliefert hat, können wir die Batterie damit aufladen. So lässt sich der Strom auch nachts benutzen, wenn die Sonne mal nicht scheint.
  • Wenn wir mal viel zu viel Strom produzieren, als wir brauchen, können wir ihn natürlich auch in das öffentliche Netz fließen lassen. So können auch andere Menschen diesen umweltfreundlichen Strom benutzen und normalerweise kriegt man dafür sogar ein bisschen Geld.